Weiter warten

Farshad muß in der neuen Heimat Hongkong auch nach dem jetzt 16. Start weiter auf seinen ersten  Sieg warten.

 

Darius Racing' s Schimmel war 2016/2017 eines der Aushängeschilder im Quartier von Henk Grewe. Der Kendargent - Sohn avancierte unter seiner Regie zu einem vierfachen Sieger und sorgte vorallem mit seinem spektakulärer Start - Ziel  auf Listenebene in Deauville gegen starke Gegnerschaft aus Frankreich, England und Deutschland für das erste große Highlight seiner jungen Trainerkarriere.

 

Nach anfänglich gesundheitlichen Problemen, war der Wallach jetzt immer besser in Schwung gekommen und hatte sich zuletzt bei seinem zweiten Platz nur mit einem kurzen Kopf geschlagen geben müssen. Am Neujahrstag meldete Farshad damit im Cotton Tree, einem mit 1.450.000 Hongkong Dollar dotierten Handicap für 3jährige und ältere Pferde auf der Sha Tin - Rennbahn Chancen auf einen Platz weit Vorne an. Unter Silvester de Sousa kam der jetzt Sechsjährige auch in der diesmal höheren Klasse in guter Position und Haltung in die Gerade, mußte aber 250  Meter vor der Linie einen Stop hinnehmen. Nach 1.400 Metern blieb er schließlich als Achter eines vierzehnköpfigen Feldes jedoch nur um rund drei Längen und in Anbetracht der Störung unter Wert geschlagen.

 

Foto : Hongkong Jockey Club