Volles Programm

Nicht nur im Hauptrennen, sonder auch im Rahmenprogramm ist das Quartier mächtig aktiv. Los geht dabei der Arbeitstag von Henk Grewe und seinem Team mit Yes he can und Filip Minarik in einem Ausgleich III über 1.850 Meter. Der Soldier Hollow - Sohn kam gleich beim Debut in Hamburg zum Erfolg. Er trifft den Drittplacierten Alario zwar drei Kilo ungpüstiger wieder, trotzen beim jetzt ersten Start im Handicap allererste Wahl.

 

Ebenfalls die Farben von Eckard Sauren trägt Say Good Buy in einem Rennen für dreijährige Sieglose über 1.850 Meter. Beim ersten Start für Henk Grewe verkaufte er sich als nIcht weit geschlagener Sechster im Hamburger Auktionsrennen teuer und könnte nach dieser Leistung jetzt endlich zu seinem ersten Karriererfolg kommen. Bauyrzhan Murzabayev wird reiten.

 

Dritte Starterin im Rahmenprogramm ist Ida Alata (Foto), für die man ein über Derbydistanz führendes Handicap III und als Reiter Bauyrzhan Murzabayev ausgesucht hat. Nach einem unglücklichen Lebebensdebut auf der Kölner Heimatbahn, kam die Stute während der Derbywoche zum erwarteten Erfolg und dies in sehr leichter Manier. Hat Reserven und ist daher auch beim ersten Start im Handicap sehr stark zu beachten.

 

Foto : Marc Rühl