Unter Wert geschlagen

Vierter im Dr. Busch Memorial (Gruppe III) und Platz Drei in den German 2.000 Guineas auf sogar Gruppe II - Niveau hinter Fearless King und Rubaiyat, jedoch vor Zavaro, der sich vor Wochenfrist als Dreijähriger gegen die älteren Pferde im Dortmunder Grand Prix (Gruppe III) riesig verkaufte; Stall Schloß Benrath's Santurin hatte sich bei diesen letzten beiden Starts in bestechender Form und groß gesteigert präsentiert.

 

Mit diesen tollen Meriten im Gepäck, rückte der Sommerabend - Sohn am Freitag in Clairefontaine dann auch logischerweise als 5,1:1 Mitavorit für eine mit 22.000 Euro dotierte Classe 2 - Prüfung in seine Startbox ein. Allerdings konnte er diese Vorschußlorbeeren dann im Rennen überraschend nicht einlösen und blieb nach 1.800 Metern deutlicher zurück als Fünfter hinter den Erwartungen zurück.

 

Unter Clement Lecoeuvre war Santurin bald in hinteren Regionen des Achterfeldes auszumachen, mußte schon Ende des Schlussbogens angeschoben werden und konnte sich auch im Einlauf mit Anlehnung an den Außenrails nicht mehr entscheidend verbessern. Eine Form, die mit den bisher gezeigten Leistungen allerdings überhaupt nicht in Einklang zu bringen ist.

 

Foto : Equidia