Unglücklich ins Mitteltreffen

Man nennt es einen aufwendigen oder einfach gesagt unglücklichen Rennverlauf. Opfer eines ebensolchen wurde am Dienstag in Lyon Manfred Schmelzer' s  Stute Romantic Pur als letztlich Siebte eines mit 26.000 Euro dotierten Handicaps über die Meile.

 

Aus äußerster Startbox Zwölf entschied sich Jockey Tony Piccone seine Stute an die Innenrails zu dirigieren,  die dafür jedoch aufgenommen werden musste und mit Abstand durch den Schlussbogen galoppierte. Im Einlauf war sie innen in Angriffsposition und schien kurz sogar für den Sieg in Frage zu kommen.

 

Doch machte sich immer mehr die Aufholarbeit bemerkbar, musste sie ab der Distanz nicht nur das führende Trio ziehen lassen, sondern verlor in den letzten Galoppsprüngen auch noch - allerdings nur um Hals, Kopf und nochmals Hals geschlagen - das vierte Geld. Da wäre mehr möglich gewesen.