Sportlicher Verlust

Einen herben sportlichen Verlust muss jetzt Trainer Henk Grewe verkraften, denn die sowohl beim Debut in Düsseldorf, als auch drei Wochen später gleich auf Listenebene im Prix de la Seine in ParisLongchamp jeweils imponierend erfolgreiche Amarena, ist verkauft worden und wird das Quartier in den nächsten Tagen verlassen.

 

Die dreijährige und von ihrem Besitzer Klaus Hofmann selbst gezogene Soldier Hollow -Tochter, vertritt künftig japanische Farben und wird von Satoshi Kobayashi in Chantilly vorbereitet werden. Wir wünschen der ungeschlagenen und erst kürzlich noch für den Arc genannten Stute auf ihrem weiteren Weg jedenfalls alles Gute.

 

Foto : Marc Rühl