Spaziergang in München

Als Dritte beim Debut in Düsselorf hatte Darius Racing`s dreijährige Stute Kenrivash bereits eine gehörige Portion Veranlagung erkennen lassen. Bei ihrem jetzt zweiten Rennbahnauftritt am Maifeiertag in München, präsentierte sich die Kendargent - Tochter wie erwartet deutlich gesteigert und ließ der siebenköpfigen Konkurrenz in einer 1.400 Meter - Prüfung nicht den Funken einer Chance. Stalljockey Rafael Schistl wusste wohl was er da unter seinem Sattel hatte, denn er ließ nichts anbrennen und nahm gleich nach dem Start die Spitze. Im Einlauf war dann schon früh abzusehen, das es gegen die 32:10 Co-Favoritin an diesem Tag kein Ankommen geben würde. Quasi im Spaziergang löste sie sich noch auf 5 1/2 Längen und löste damit eindrucksvoll die angestrebte Fahrkarte für die in Bälde anstehenden klassischen 1.000 Guineas auf dem Grafenberg.