Sisfahan Start Ziel Top

Der Grewe Express rollt weiter auf der Erfolgsspur. Nach dem famosen Wochende mit fünf Siegen, drei davon auf Gruppeparkett, war am heutigen Montag Lyon - Parilly das Ziel. In einer mit 14.000 Euro dotierten Maiden für den jüngsten Jahrgang, war Sisfahan nicht zu schlagen und ließ nach 2.000 Metern und vom Start weg führend, den favorisierten Fabre Schützling Saranac, sowie L'intello leicht hinter sich.

 

Bei seinem Debut vor drei Wochen in Lyon - La Soie und auf Sand, war der im Besitz von Christoph Holschach und Guy Pariente stehende Isfahan - Sohn alles andere als glücklich gewesen und nach einem Stop zu Beginn der Geraden nur knapp unterlegen. Pierre Charles Boudot, frisch mit zwei Breeders Cup Siegen aus Keenland zurück, ließ sich jedenfalls auf nichts ein, nahm sofort die Spitze und hatte auch im Einlauf stets genug in der Hand um auch die letzten vergeblichen Attacken der Angreifer problemlos zu kontern.

 

Foto : Equidia