Noble Heidi locker leicht

Ein tolles Lebensdebut zauberte am Mittwoch Noble Heidi im französischen Compiegne gegen neun Artgenossinen auf den grünen Rasen. Unter Andrasch Starke war die zweijährige Intello -Tochter jedenfalls in einer mit 22.000 Euro dotierten Maidenprüfung nicht zu schlagen und nach 1.400 Metern eine locker und leichte Zwei Längen Siegerin über die favorisierten Tahlie aus dem Quartier von Pascal Bary, sowie die Rouget - Stute Laddies. Damit kam auch gleich die erste zweijährige Starterin von Henk Grewe in Frankreich zu einem Erfolg und dies mit zugespitzten Ohren.

 

Sie wurde schon zeitig im Jahr von ihrem Betreuer als sehr talentiert, vorallem aber auch frühreif beschrieben und hatte auch in der Arbeit hervorragende Eindrücke hinterlassen. Und Diese bestätigte die französisch gezogene Stute von Manfred Anton Schmelzer jetzt auch im Rennen. Andrasch Starke legte sich bei einem seiner wenigen Auftritte im Nachbarland an vierter Stelle auf die Lauer, steuerte im Einlauf schnell eine äußere Spur an und war nur mit Händen geritten schnell Herr der Lage und am Ende deutlich voraus. Da machte eindeutig der Ton die Musik und auf die nächten Auftritte darf man sehr gespannt sein.