Mit Steigerung locker voraus

Rang Sieben beim bisher einzigen Start,  auf den ersten Blick eine nicht ganz so prickelnde Form. Doch war Ida Alata dabei in Köln wesentlich besser gelaufen als es diese Placierung aussagt, denn nach deutlichem Startverlust und mehrmaliger Störung im Einlauf, war sie am Ende nur um 1 1/2 Längen fürs dritte Geld zurück.

 

Diesmal sprang die Adlerflug sauber ab und war mit der erwarteten Steigerung in einer Maidenprüfung über Derbydistanz nicht zu schlagen. Von Lukas Delozier in einem Sechserfeld an vorletzter Stelle eingeparkt, wurde die Dreijährige im Einlauf immer stärker und machte sich in der Schlußphase noch locker auf 3 1/4 Längen frei. Das sollte nach der Art des Erfolges wohl noch lange nIcht alles gewesen sein.

 

Foto : Marc Rühl