La La Land ist fällig

Ein Quartett wird am Samstag auf der Dresdner Galopprennbahn in die Startboxen einrücken, wobei es für Zwei davon im Auktionsrennen um stattliche 52.000 Euro geht.

 

Heiße Kandidatin auf den Sieg ist die von Andrasch Starke gerittene La La Land. Die Karlshoferin kennt nur gute Formen, gewann im Vorjahr gleich beim Debut den Badener Jugendpreis und war bei all ihren bisher sechs Starts nie schlechter als Dritte. Die Outstrip - Tochter knüpfte gleich beim Saisondebut vor zwei Wochen in Düsseldorf wieder an die tollen Vorformen an und galoppierte als Dritte im Henkel-Stutenpreis auf Listenebene hinter Flamingo Girl und Paloma Ohe ihre dritte "black -type" Placierung ein. Die Schimmelstute ist für einen weiteren und verdienten Treffer fällig, zumal ihr die jetzige Distanz noch mehr entgegen kommen wird.

 

Begleitet wird sie in diesem Rennen von Caipiranha mit Clement Levoeuvre im Sattel. Der sich bereits im Wallachstatus präsentierende Olympic Glory - Sohn, kam bei seinem bisher einzigen Start auf der Heimatbahn deutlich zurück als Fünfter ins Ziel. Er sollte durch diesen Start gefördert sein, meldet trotzdem jedoch erst einmal nur Außenseiterchancen an. Mit einem Platzgeld wäre man monentan schon zufrieden.

 

Die beiden Starter im Nebenprogramm stellen wir gesondert vor.

 

Foto : Marc Rühl