Jugend in Nancy

Am Samstag wird neben  Hoppegarten auch das Hippodrome  von Nancy - Brabois angesteuert, wo eindeutig die Jugend den Ton angibt, denn alle drei Starter vertreten den jüngsten Jahrgang.

 

Die stärkste Waffe sollte davon Manfred Anton Schmelzer's Mannix (Foto) sein, der sich beim Lebensdebut als Fünfter einer stark besetzten Prüfung in Deauville versprechend aus der Affaire zog. Der Intello - Sohn schien dabei zu Beginn der Geraden schon geschlagen, kam aber stark wieder und endete schließlich nur eine halbe Länge hinter dem Sieger Ecrivain, der anschließend sogar auf Gruppe II - Niveau triumphierte. Auch wenn derTrainer in Mannix eher ein Pferd für die kommende Saison sieht, könnte er sich bereits  jetzt über 1.950 Meter und unter Antoine Hamelin für die insgesamt unglückliche Niederlage entschädigen.

 

Begleitet wird er von After Rain Sun, die mit Clement Lecoeuvre erstmals Seide trägt und in diesem Rennen so etwas wie eine "Wundertüte" ist. Denn die  Prince Gibraltar - Tochter  aus der Belle Chasse kam erst spät ins Training, hat jedoch schon Ansätze gezeigt. Da heißt es natürlich erst einmal abwarten wie sie sich hier und jetzt beim Debut schlägt und wo die Reise letztlich mit ihr hingeht.

 

 Dritter Starter an diesem Nachmittag ist Kamran für Darius Racing. Der Outstrip - Sohn war bisher dreimal am Start, hat dabei jedoch noch keine Bäume ausgerissen

Vierter beim Debut in Vittel, kam er anschließend in Bad Doberan zwar als Zweiter ins Ziel, konnte sich aber zuletzt in einem Verkaufsrennen in Clairefontaine nicht entscheidend bemerkbar machen. Trifft es jetzt in einem 14.000er Reclamer jedoch wieder leichter an.