Ich bin dann mal weg

Beim zweiten Start für Henk Grewe, hatte Say Good Buy Ende Juli auf der Heimatbahn in überlegener Manier seine Maidenschaft ablegen können. Jetzt bot man ihn im mit 52.000 Euro dotierten Hannoverschen Auktionsrennen auf und der  Showcasing - Sohn löste jetzt auch diese anspruchsvollere Aufgabe in verblüffend leichter Manier und im Stil eines Pferdes mit Perspektiven. Carlos Enrique nahm jedenfalls schon Ende des Schlussbogens die Spitze und sicherte sich den begehrten Platz an den Außenrails, wo sich der Hengst getreu dem Motto "ich bin dann mal weg" im gewöhnlichsten Cantert von den Gegnern auf nimmer Wiedersehen verabschiedete. Satte 10 Längen Vorsprung notierte schließlich der Zielrichter. Beim wettenden Publikum war Eckard Sauren ' s Hengst unverständlicherweise völlig vernachlässigt worden, den am Toto gab es nahezu unglaubliche 18,9 für einem Euro auf Sieg.

 

Miss Mae und damit die frische Siegerin des Auktionsrennens in Bad Harzburg, konnte diesmal als letztlich Achte nicht in die Entscheidung eingreifen,  traf es mit Aufgewicht allerdings auch schwieriger an. Trotzdem erschien die von Mirco Sanna gerittene und innen auf kürzestem Weg gebrachte Mamool -Tochter, im Einlauf zwar kurz sogar an der Spitze, konnte aber zuletzt aus guter Position und Haltung, dann aber doch nicht zulegen.

 

Foto : Marc Rühl