Hamburg Nennungen

Im  Aufgebot für das am 7. Juli auf dem Horner Moor anstehende 150. Deutsche Derby (Gruppe I -  650.000 Euro - 2.400 Meter) ist das Quartier von Henk Grewe unverändert mit Donjah sowie dem frischen  Bavarian Classic -Sieger Django Freeman vertreten.

 

Aber auch für die weiteren fünf Grupperennen sind nach Nennungsschluß weiterhin einige Vierbeiner des Quartiers startberechtigt.

 

So könnte am ersten Sonntag Be My Sheriff den Pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II - 70.000  Euro - 2.400 Meter) bestreiten.

 

Die Hamburger Stutenmeile (Gruppe III - 55.000 Euro - 1.600 Meter) am Montag ist das geplante Ziel für Shalona.

 

Für den am Mittwoch astehenden Sparkasse Holstein Cup (Gruppe III - 55.000 Euro -1.200 Meter) ist Zargun vorgesehen

 

Zum Auftakt des großen Final-Wochenendes steht am Freitag  der Große Preis von Lotto Hamburg (Gruppe III - 55.000 Euro - 2.000 Meter) heraus, in dem Be my Sheriff eine alternative Startmöglichkeit hätte.

 

Am Vortag des Blauen Band fährt der im Mehl-Mülhens-Trophy (Gruppe III - 55.000 Euro - 2.200 Meter) und damit  einer Vorpüfung für den klassischen Preis der Diana, mit Amarena und La Pradera gleich doppeltes Geschütz auf.

 

Zudem sind am Derbytag im Derby Auktionsrennen (52.000 Euro - 1.600 Meter) Dormio, Java Moon, Miss Mae,  Ninara, La Pradera sowie Django Freeman mögliche Teilnehmer.

 

Foto : Marc Rühl