Frankreich - wieder Youngster Treffer

Der Youngster Express von Henk Grewe rollt weiter erfolgreich durch Frankreich. Nachdem Touch of Real zwei Rennen gewinnen und sich zuletzt La Fiesta in die Siegerlisten eintragen konnte, war am heutigen Sonntag der bereits vierte Treffer im Nachbarland fällig. Dafür sorgte in Le Touquet mit Mary Sun eine weitere Vertreterin des sichtlich gut geratenen Stutenlots. Unter William Saraiwa setzte sich die in den eigenen Stallfarben antretende Soldier Hollow- Tochter in einem 12.000er Course G Altersgewichtsrennen als Lebensdebutantin und 125:10 Außenseiterin knapp aber sicher gegen zehn Kontrahenten durch. Es war jedoch nicht nur für die Wetter, sondern auch für die Besitzer eine lukrative Sache. Denn die können sich nach dem Sieg ihrer "Französin" neben dem Preisgeld auch noch über die zusätzlich ausgelobte saftige Inländerprämie  freuen. Nur wenig später rückte in Vitell die ebenfalls zweijährige Egara als Totofavoritin in die Startboxen für eine weitere, diesmal mit 13.000 Euro ausgestattete Course G Prüfung ein. Mit Eddy Hardouin im Sattel fand die Soave - Tochter unter Höchstgewicht nach 1.300 Metern den Weg jedoch etwas zu weit und kam als Vierte ins Ziel. Allerdings war sie dabei nur um einen Kopf, sowie dreiviertel und eine halbe Länge geschlagen.