Erneut stark und wieder Zweiter

Erster von vier Startern beim Renntag am Samstag auf der Heimatbahn, war Augustinus für The Glorious Four im mit 52.000 Euro dotierten und den zweijährigen Pferden vorbehaltenen BBAG Auktionsrennen Köln über kurze 1.300 Meter. Bereits bei seinem Debut während des Derbymeetings nur knapp einem bereits erprobten Gegner unterlegen, mußte sich der Hengst auch diesmal trotz einer späten und vorallem starken Schlußattacke erneut mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

 

"Er hat gut debütiert und war nur knapp geschlagen. Da er jetzt jetzt zwei Kilo weniger wie der damalige Sieger trägt und sich zudem noch verbessert hat, rechnen wir auch jetzt mit einem guten Laufen" war Trainer Henk Grewe schon vor dem Rennen optimistisch gestimmt. Und er sollte Recht behalten, denn den damaligen Sieger Touch Moon ließ er diesmal deutlich hinter sich und blieb letztlich nur von einem nach zwei Starts weiter ungeschlagen Gegner namens Timotheus geschlagen.

 

Augustinus war etwas schwer auf die Beine gekommen und tat sich auch im Einlauf aus seiner fünften Position erst einmal schwer, packte dann aber ab Mitte der Geraden gewaltig an. Den überlegenen und favorisierten Sieger konnte er mit seiner Flugeinlage zwar nicht mehr gefährden, doch für den Ehrenplatz reichte es aber noch allemal. Der immer noch etwas grüne agierende Territories - Sohn aus der Gruppe III Siegerin Adriana, sollte jetzt nach dieser erneut starken Leistung wohl nicht mehr lange sieglos bleiben.

 

Foto : Marc Rühl