Drei Chancen in Harzburg

Weiter geht es jetzt für das Quartier am Samstag in Bad Harzburg mit drei Startern. Hauptziel ist dabei das Auktionsrennen (37.000 Euro -1.850 Meter), in dem mit Dormio und Miss Mae wieder einmal die üblichen Verdächtigen des Quartiers für derlei Rennen antreten.

 

Dormio, siegreich im Dresdner Auktionsrennen über 1.200 Meter und Zweiter im Hoppegartener Pendant über die Meile, blieb zuletzt in Hamburg  hinter diesen Vorleistungen zurück. Hat jetzt mit Filip Minarik Höchstgewicht zu tragen und muss zeigen, daß er auch mit dem diesmal 250 Meter weiteren Weg zurecht kommt.

 

Rechnungsfavoritin ist jedoch die von Bauyrzhan Murzabayev gerittene Stallgefährtin Miss Mae (Foto), die auf diesem Niveau kontinuirlich Preisgelder eingaloppieren konnte.  Während des Derbymeetings sah sie kurz sogar wie die Siegerin aus,  musste am Ende mit King und Cliffs Art nur zwei hoch eingeschätzte   Vierbeiner vor sich dulden. Ist, wenn sie die jetztige Distanz "stehen" kann, allererste Wahl.

 

Ihren ersten Auftritt für Henk Grewe absolviert Rennstall Gestüt Hachtsee's dreijährige Etoile Diamante. Die erst kürzlich von Andreas Suborics gekommene Dabirsim -Tochter, hat bei fünf Starts noch nicht viel bewegen und die beste Placierung als Dritte in Magdeburg zeigen können. Jetzt trifft sie unter Bauyrzhan Murzabayev über 1.200 Meter auf nur sechs Kontrahenten und sollte in dieser Gegnerschaft eigentlich Vorne mitmischen.

 

Foto : Marc Rühl