Doppelspitze im Auktionsrennen

Doppeltes Geschütz fährt Henk Grewe im mit 37.000 Euro dotierten BBAG Auktionsrennen für die Mittelstreckler über 1.700 Meter auf. Mit Phuket Paradise unter Andrasch Starke, sowie Hamaron unter Andre Best, sollen zwei Spezialisten für derlei Prüfungen die "Kohlen" aus dem Feuer holen.

 

Die Wahl des Stalljockeys ist davon Phuket Paradise, der in dieser Saison bei drei Starts wahrlich noch nicht viel falsch gemacht hat. Zweiter in einem Aufbaurennen auf Sand und anschliesend erneut Zweiter hinter der späteren 1.000 Guineas Siegerin Lancade - aber vor dem Trainingsgefährten Hamaron - schlug seine große Stunde in Hamburg. Unter Anthony Crastus schnappte er sich dort nach einem Rennen im Vordertreffen mit starker Schlußattacke das Auktionsrennen über die Meile und gehört nach dieser Leistung wiederum zu den Siegkandiaten. Nochmal wird man ihn wohl nicht so unterschätzen.

 

Das gilt natürlich auch für den aktuell ebenfalls in blendender Form agierenden Hamaron, der in Hamburg quasi aus dem Nichts angeflogen kam und noch bis auf eine Länge, kurzer Kopf und Hals an den Sieger Phuket Paradise heran kam. Auf der 100 Meter weiteren Distanz und zudem ein Kilo günstiger im Rennen stehend, könnte er diesmal beim dritten Auseinandertreffen der Beiden durchaus für eine Formumkehr sorgen und den verdienten ersten Saisonerfolg einfahren.

 

Fotos : Marc Rühl (von links nach rechts - Einlauf Hamburg, Phuket Paradise, Hamaron)