Debutant und Sieger in München

Nicht nur in Bad Harzburg, sondern auch in München hstcdas Quartier zwei Pferde im Einsatz, wobei ein zweijähriger Debutant und ein bereits erfolgreicher Dreijähriger die Kohlen aus dem Feuer holen sollen.

 

Seinen ersten Start überhaupt, absolviert der zweijährige Hengst Django Freeman in den Farben von Christoph Holschbach und Lars Wilhelm Baumgarten. Der stattliche Campanologist -Sohn besitzt noch Nennungen für die Auktionsrennen von München und Düsseldorf, sowie den Preis des Winterfavoriten und sollte sich auch hier über 1.400 Meter gleich von guter Seite zeigen. Vielleicht gilt ja das Motto "Nomen est Omen", denn Ende Juni gewann Henk Grewe mit Miss Mae das erste Rennen für Zweijährige hier in München und auch da zeichnete Christoph Holschbach als Mitbesitzer verantwortlich.

 

Weiter geht es im abschließenden und über 2.200 Meter führenden Ausgeich III mit dem ein Jahr ältere Hengst Agamendon (Foto), der nur gute Leistungen kennt. Gleich beim Debut in Dortmund siegreich, belegte er anschließend in einem Altersgewichtsrennen Platz Drei und musste sich zuletzt in Hamburg beim ersten Versuch im Handicap nur einem noch nicht erfassten Gegner geschlagen geben. Unter Bauyrzhan Murzabayef meldet der Lord of England - Sohn trotz Höchstgewicht allerbeste Chancen an.