Bestens gerüstet für' s AR

Stattliche 52.000 Euro an Preisgeld gibt es am Samstag im bwin BBAG Auktionsrennen auf der Bahn in Dresden - Seydnitz zu verdienen. Grund genug für Henk Grewe, gleich drei seiner Vierbeiner in diese 1.200 Meter Prüfung zu schicken.

Und er ist damit in einem zwölfköpfigen nicht nur kopfstark, sondern auch nach Form und Chanceneinschätzung bestens gerüstet.

 

Die höchste Einschätzung im Feld hat die von Mirko Sanna gerittene Miss Mae (Foto). Im Vorjahr gewann die  Mamool -Tochter gleich bei ihrem ersten Lebebsstart in München und war danach noch zweimal Dritter in Dortmunder Auktionsrennen. Knüpfte auch in dieser Saison gleich an die guten Formen aus 2018 an und zeigte ihre beste Leistung auf Gruppeparkett in Düsseldorf, wo sie als Fünfte nur um etwa drei Längen geschlagen blieb. Zuletzt auf zu weiter Distanz unterwegs, tritt sie hier als Favoritin an.

 

Die größte Gefahr für sie kommt mit Dormio aus dem eigenen Quartier. Der Equiano -Sohn war bei all seinen vier Starts Vorne mit dabei und hat zugleich auch die zweithöchste GAG Einschätzung. Im Vorjahr Zweiter und Vierter, kam er beim Jahresdebut zu einem überlegen Erfolg und bot vor drei Wochen als Dritter dem hoch gehandelten Sieger Revelstoke bis zuletzt Paroli. Gehört nach Form mit Filip Minarik zu den Sieganwärtern .

 

Dritte im Bunde ist Ninara unter Martin Seidl. Die Areion -Tochter war bisher erst einmal am Ablauf und bei diesem "Lernstart" Ende November in Deauville ohne Möglichkeiten. Hat es als Jahresdebutantin und nach zudem halbjähriger Pause natürlich alles andere als leicht. Hat noch Nennungen für die Auktionsrennen in Hamburg, Hannover und Berlin Hoppegarten.

 

Foto : Marc Rühl