Beim Debut Platz Drei knapp verpasst

In den Farben des Sall Torjäger gab der dreijährige I' m a Dreamer am Dienstag auf dem Mülheimer Raffelberg sein Debut und belegte in einer Maidenprüfung nach 2.100 Meter und unter Wert geschlagen den fünften Platz. Der Adlerflug - Sohn sprang als Letzter ab, hatte auch an der ersten Ecke leichte Probleme und kam noch als Siebter in den Einlauf. Nach einer kleinen Aufmunterung durch Edouardo Pedrozza zog der Hengst dann aber besser an und schien sogar noch Dritter werden zu können. Allerdings agierte er insgesamt noch sehr grün und wurde auch in der Distanz nich kurz gestört, was nicht nur Schwung sondern auf der Linie schließlich auch das vierte Geld kostete. Insgesamt war er für den lange  möglichen dritten Platz jedoch nur um Hals und eine Nase geschlagen. Fazit: I' a Dreamer sollte nicht nur dieses Rennen noch gebraucht haben, sondern wohl auch auf durchlässigerem Geläuf  besser aufgehoben sein.