Beim Auftakt dabei

Gleich beim ersten Saisonrenntag ist das Quartier am Sonntag auf der Allwetterbahn in Dortmund mit zwei Pferden vertreten.

 

Ein Ausgleich III für vierjährige und ältere Pferde über 1.800 Meter ist dabei das Ziel von Stall Ramon's Numerion mit Lukas Delozier. Der 2019 mit vier Siegen und fünf Plätzen sehr erfolgreiche, in dieser Saison aber noch sieglose Areion - Sohn, zeigte sich Mitte November nach 252-tägiger Pause als Sechster eines kopfstark besetzten Verkaufrennens auf der Sandbahn von Chantilly gleich wieder von guter Seite. Auch wenn er es zuletzt in Mülheim so leicht wie lange nicht mehr antraf, musste er sich am Ende als Favorit mit einen dritten Platz zufrieden geben, war allerdings auch mit absolutem Höchstgewicht unterwegs und zudem am Start auch deutlich nachgeklappt. Ist jetzt wieder auf Sand engagiert und nach den Vorleistungen hier erneut erste Wahl.

 

Eine Klasse tiefer, in einem ebenfalls für vierjährige und ältere Pferde ausgeschriebenen Ausgleich IV über allerdings 1.700 Meter, wird Carmena für Besitzer Christoph Holschbach in ihre Startbox einrücken. Die wie Numerion von Lukas Delozier gerittene No Nay Never - Tochter ist nach exakt einem Dutzend von Starts zwar überraschend immer noch sieglos, hat sich bei ihren drei Auftritten für Henk Grewe als Vierte, Dritte und wiederum Vierte jedoch jeweils ansprechend aus der Affaire gezogen. Wie zuvor auf Sand in Dortmund, schien sie dabei auch zuletzt in Dresden mehr erreichen zu können, drang jedoch erneut aus guter Position und Haltung nicht richtig und entscheidend durch. Kann wie bereits erwähnt Sand und wäre nach den Vorleistungen jetzt endlich einmal an der Reihe.

 

Fotos : Marc Rühl