Achtbar auf höchstem Niveau

Mit dem zur Gruppe I zählenden Premio Lydia Tesio, einer mit 297.000 Euro dotierten Gruppe I Prüfung für Stuten, stand die zweifach Listenplacierte Karlshoferin Sky Full of Stars am Sonntag in Rom vor ihrer bisher schwersten Bewährungsprobe. In einem mit Pferden aus England, Deutschland und Italien international besetzten Rennen, zog sich die von Jack Mitchell gerittene Kendargent - Tochter nach nicht optimalem Start gegen bereits auf Gruppe - Parket erfahrene und erfolgreiche Artgenossinnen mehr als achtbar aus der Affaine. Nach  2.000 Metern passierte sich schließlich hinter der englischen Siegerin Laganore und der als Zweiten eingekommen Zuchtgefährtin A Raven Beauty den sechsten Platz und ließ beim ersten Start auf diesem Niveau sogar die klare Favoritin Ashiana, sowie  die ebenfalls aus Deutschland angereiste Distain hinter sich.