Abschluss mit Zweien

Zum Abschluss der Rennwoche im Harz schickt Henk Grewe noch einmal zwei Pferde zur Rennbahn "Am weißen Stein".  Für einen Ausgleich III über 2.400 Meter wurde Shagan (Foto) eingeschrieben, der unter Robin Weber auf nur fünf Gegner trifft. Der Wiener Walzer - Sohn kam bei seinem letzten Start Anfang Mai in Leipzig von der Spitze aus überlegen zum Erfolg und bleibt auch mit Aufgewicht für einen erneuten Erfolg im Gespräch.

 

Nach neun Starts überraschend immer noch sieglos ist dagegen La Magique, die immer wieder einen Bezwinger findet. Jetzt dreimal in Folge Zweiter, zuletzt in Hamburg wurde sie erst kurz vor der Linie noch abgefangen, ist die Karlshoferin mehrmals überfällig. Unter Marc Timpelan sollte es jetzt in einer Maidenprüfung über 1.850 Meter endlich mit dem ebenso ersehnten, wie verdienten ersten Karrieretreffer klappen.