Zwei aus Zwei im Geld

Die Rennbahn De La Hardt in Wissembourg bleibt für Henk Grewe ein gutes Pflaster, denn seine beiden Starter am Sonntag präsentierten sich nicht nur deutlich gesteigert, sondern brachten jeweils unter Ioannis Poullis in 12.000 Euro Prüfungen auch noch Platzgelder mit nach Hause. In der einleitenden Prüfung für den jüngsten Jahrgang über 1.000 Meter belegte Sorina, beim Debut in Chantilly noch Letzte, diesmal den vierten Platz. Die Tai Chi - Tochter im Besitz von Lebeau Racing und Christoph Holschbach übernahm gleich in strammer Fahrt die Spitzenposition und wurde erst auf den letzten 100 Metern überlaufen. Weiter ging es mit Stall dein-Rennpferd.de' s ein Jahr ältere Schimmel Neshapur, der es erstmals mit Scheuklappen seinem am vergangenen Donnerstag erfolgreichen Stallgefährten Panos nachmachen wollte. Dies schien in einer Maidenprüfung über 2.000 Meter nach einiger Startverzögerung auch tatsächlich zu gelingen. Doch konnte es trotz aller Gegenwehr am Ende der zwei Kilo weniger tragende 25:10 Favorit Diamantstrom aus dem Quartier von Mario Hofer dann aber doch noch besser.