Stutenpaar in Deauville

Mit sehr guter Stallform im Rücken, kommen zwei Pferde von Henk Grewe am Dienstag in Deauville an den Start. Den Anfang macht davon Stall Torjäger's dreijährige South Captiva, die im Vorjahr bei ihrem ersten und einzigen Start in Maisons - Laffitte  ihre Gegner förmlich deklassierte.  Für bessere Aufgaben vorgesehen, zog sie sich danach in der Morgenarbeit leider eine Fissur zu. Nach rund fünfzehnmonatiger Zwangspause meldete sich die Holy Roman Emperor -Tochter Mitte Oktober mit einem fünften Platz wiederum in Maisons - Laffitte gleich versprechend zurück und fand vor zwei Wochen mit deutlicher Steigerung in Le Mans wieder auf die Siegerstraße zurück. Jetzt geht es für sie in einem mit 24.000 Euro dotierten und über 1.300 Meter führenden Handicap weiter, wo sie unter Siegreiter Eddy Hardouin auf fünfzehn Gegner trifft. Mal sehen wie sich jetzt in dieser Klasse gegen gleichaltrige und teilweise sehr formstarke Konkurrenz schlägt.

 

In einem weiteren Handicap über 1.300 Meter, absolviert die von Fabrice Vermeulen gekommene und ebenfalls dreijährige World Power ihren ersten Start für Henk Grewe. Die mit bereits dreizehn Jahresstarts sehr fleißige Engländerin, begann in ihrer Heimat mit einem Sieg und drei zweiten Plätzen bei fünf Starts verheißungsvoll, konnte danach  in Frankreich jedoch nIcht an diese Formen anknüpfen und kam über vier Placierungen in den Geldrängen nicht  hinaus. Zuletzt war sie in einer ähnlichen Aufgabe über 1.100 Meter in Le Croise -Laroche Fünfte, dabei allerdings nicht allzuweit geschlagen und zählt somit in einem kopfstarken Feld unter Antoine Hamelin zu den chancenreichen Außenseitern.