Nur Favoritin zu stark

Beim ersten Start für Henk Grewe, zog sich der Neuzugang Kenday am Mittwoch auf der Sandbahn von Chantilly gut aus der Affaire. In einem mit 19.000 dotierten und von fünfzehn Pferden bestrittenen Verkaufsrennen, musste sich der von Marc Lerner gerittene Wallach nach 1.900 Meter nur der Totofavoritin geschlagen geben. Schon unterwegs an zweiter / dritter Stelle zu finden, entpuppte sich der als 240:10 Außenseiter ins Rennen gegangene Sunday Break - Sohn bald als einziger potenzieller Gegner für die führende Ardeantina, war in der Distanz sogar einmal kurz gleichauf  Auf dem letzten Stück musste er die Siegerin dann aber doch auf zwei Längen ziehen lassen, blieb aber für seinen zweiten Rang bis zur Linie ungefährdet und verriet damit Steigerung.

Leider kann der Wallach nicht verteidigt werden und verlässt den Stall.