Khan für Dubai genannt

Der Renntag um den Dubai World Cup am letzten Märztag, ist mit einem insgesamt augelobten Preisgeld von mehr als  30 Millionen US -Dollar, unverändert die am höchsten dotierteste Veranstaltung der Welt für Galopper und könnte in diesem Jahr mit Beteiligung von Henk Grewe über die Bühne gehen. Denn für den mit 1 Million Dollar dotierten und über weite 3.200 Meter führenden Dubai Gold Cup, eine Prüfung der Europa - Gruppe II, wurde nämlich jetzt Darius Racing's  vierjähriger Hengst Khan angemeldet, der zusätzlich auch noch eine Nennung für das 6 Millionen Dollar schwere Dubai Sheema Classic (Gruppe I - 2.410 m) erhielt. Für einen möglichen Start ist jedoch noch eine offizielle Einladung durch den Dubai Racing Club erforderlich.