Frizzanto macht die 30 voll

In den Farben des Stall RBA, setzte der Wallach Frizzanto  am Samstag in Strasbourg die Siegesserie von Henk Grewe's Dreijährigen fort und sorgte mit seinem Sieg zugleich für den bereits  30. Saisontreffer seines Betreuers. Unter Clement Lecoeuvre setzte sich der Dabirsim -Sohn in einem mit 12.000 Euro dotierten und über 1.400 Meter führenden Verkaufsrennen mit einem kurzen Hals gegen den Ex - Grewe Galopper Thousand Grands durch. Aus äußerster Box gestartet, machte sich der Wallach schon im Schlussbogen aus dem Mitteltreffen heraus auf die Verfolgung und erschien zu Beginn der Geraden bereits in versprechender Angriffsposition. In der Distanz leistete er sich zwar unter der links eingesetzten Peitsche noch einen deutlich Schwenker nach innen, doch brachte ihn Clement Lecoeuvre sofort wieder auf Kurs und letztlich auch noch sicher am Piloten vorbei. Leider konnte er anschließend nicht verteidigt werden und wechselte für 28.229 Euro in den Besitz von Rémy Meder.

 

Ohne Möglichkeiten blieb dagegen der zweite Grewe Vertreter in dieser kopfstark besetzten Prüfung. Der von Marc Lerner gerittene Karlhofer Asian Highway hatte von Beginn an Mühe das Tempo mitzugehen. Er konnte im Schlussbogen zwar innen einige Positionen gutmachen, im Einlauf dann aber doch nicht mehr entscheiden zulegen und wurde am Ende Elfter von vierzehn Startern.