Dreifaches Geschütz in Krefeld

Nicht nur im Ausland, sondern auch hierzulande kommen die Vierbeiner des Quartiers  immer besser auf Touren, wie alleine schon die beiden Erfolge am Vatertag in Dortmund zeigen. Und am Sonntag in Krefeld, könnte der Trainer diesbezüglich seine Siegzahl weiter ausbauen.

 

Im Ausgleich III über 1.200 Meter bestreitet Stall Australia's  Wallach Mark of Excellence sein erstes Rennen auf deutschem Boden. Nach einem leichten Erfolg Ende März in einem 26.000er Handicap in Chantilly, zeigte der Sepoy - Sohn zuletzt in Longchamp eine auch für seinen Trainer unerklärlich schwache Vorstellung. Trotz dieses Patzers und des hier zu tragenden Höchstgewichts, zählt er nach den ansonsten guten Leistungen eindeitig zu den Sieganwärtern. Robin Weber wird sich in den Sattel schwingen.

 

In der ebenfalls über 1.200 Meter führenden Prüfung für die Dreijährigen, fährt der Trainer mit Alinaro und South Coast gleich doppeltes Geschütz auf. Der Soldier Hollow - Sohn Alinaro kam in Hannover mit riesigem Schlussakkord gegen den hohen Favoriten Ancient Spirit doch noch zu seinem ersten Erfolg. Eine Leistung, die er anschließend mit seinem dritten Platz auf der Heimatbahn deutlich  bestätigte und ihn hier mit Adrie de Vries erneut zu den Sieganwärtern zählen läßt.

 

Dies gilt auch für South Coast und damit den zweiten Grewe - Starter in diesem Rennen. Die Marc Lerner anvertraute Areion - Tochter  tritt  zwar wie zwei weitere Vierbeiner in diesem Sechserfeld als Jahresdebutantin an, war im Vorjahr jedoch früh zur Hand und gleich beim ersten Start und über jetzige Distanz überlegen erfolgreich. Aber auch der folgende siebte Platz im Badener Zukunftsrennen, sowie Rang Vier zu Saisonschluss in einem 52.000er in Dortmund können sich wahrlich sehen lassen.